Die wichtigsten Investmentkriterien: Top-Investor Gregor Rosinger im "Börsenradio"-Interview

Die wichtigsten Investmentkriterien: Top-Investor Gregor Rosinger im "Börsenradio"-Interview

11.09.2019    Beitrag von Martina Kurz

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung als professioneller Investor hat sich Gregor Rosinger, Generaldirektor des Finanzkonzerns Rosinger Group, an zahlreichen Unternehmen beteiligt und viele davon zu einem Börsenlisting geführt. Als aktueller Top-Investor der NET New Energy Technologies AG, weiß er worauf es bei einem Investment ankommt. Drei Investmentkriterien sind für Rosinger essenziell: Branchenfokus, Eigenkapitalquote und Wachstumspotenzial eines Unternehmens.

1. Branchenfokus

Um in ein Unternehmen zu investieren und dieses erfolgreich zum Börsenlisting zu begleiten, wird von Rosinger ein bestimmter Branchenfokus vorausgesetzt. Wichtig ist ihm als Investor das Geschäftsmodell zu verstehen, um sein industrielles Knowhow miteinbringen zu können.

2. Eigenkapitalquote

Darüber hinaus muss die Bilanz stimmen, wobei hier die Eigenkapitalquote eine zentrale Rolle spielt. Eigenkapitalstarke Unternehmen bilden demnach eine gute Basis für den Ausbau des Geschäftsmodells bzw. weitere Wachstumsschritte. 

3. Wachstumspotenzial

Drittens zählt Rosinger ein langfristiges Wachstumspotenzial zu den zentralen Investmentfaktoren und identifiziert zudem aktuelle Megatrends. Vor allem in den Bereichen Klimaschutz, Digitalisierung, Energie und Agrarwirtschaft sieht Rosinger die Zukunft. „In diesen Bereichen ergeben sich oft Kombinationsmöglichkeiten“, wie es zum Beispiel bei der NET New Energy Technologies AG der Fall ist. 

Warum die NET AG ein optimales Investment darstellt, erfahren Sie hier:

ZUM AUSFÜHRLICHEN "BÖRSENRADIO"-INTERVIEW